Die Kolleginnen der Fachberatungsstelle FreiJa beraten, unterstützen und begleiten Betroffene von Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung, worunter sich auch geflüchtete Frauen im Asylverfahren befinden und Frauen mit sexualisierten Gewalterfahrungen im Prostitutionsmilieu.

Unsere Angebote richten sich an alle betroffenen Frauen, unabhängig von Herkunft und Lebensform sowie an deren Angehörige, Freund*innen und Fachkräfte.

Unsere Beratungsgespräche sind anonym, vertraulich und kostenlos. Wir unternehmen nichts ohne das Einverständnis der Frau.